Vorbereitung

Das Fleisch 12-24 Stunden im Kühlschrank auftauen zu lassen, ist die beste Methode unter Berücksichtigung von Genuss- und Hygieneaspekten. Denn je langsamer und schonender der Auftauprozess, desto weniger Flüssigkeit geht verloren und die ursprüngliche Konsistenz des Fleisches bleibt erhalten.

Wir empfehlen, das Fleisch während des Auftauens im Vakuum zu belassen und das Fleisch erst nach dem Auftauprozess aus der Folie zu nehmen. Alternativ ist jedoch auch das Auftauen ohne Folie möglich. Dabei jedoch bitte unbedingt darauf achten, dass das Fleisch trocken liegt, um das Tauwasser abfließen zu lassen und möglichen Bakterien den Nährboden zu entziehen.

Ein Siebservierer leistet an dieser Stelle gute Dienste. Alternativ können Sie das Fleisch auch in ein Sieb legen und eine Schüssel oder einen tiefen Teller drunter stellen.

Muss es einmal schnell gehen, kann man gefrorenes Fleisch im Vakuum auch im kalten Wasserbad auftauen. Dies reduziert die Auftauzeit auf gut eine Stunde.

Das gefrorene Fleisch bitte nicht in kochend heißes Wasser oder womöglich in den Backofen zum Auftauen legen, denn dadurch wir der Garprozesses des Fleisches in Gang gesetzt. Auch ein Auftauen bei Raumtemperatur ist nicht zu empfehlen.

Kleine Auswahl von Rezepten

Der perfekte Burger

So gelingt Dir der perfekte Burger! Für die Rindfleischburger- Patties Toast einweichen, Zwiebeln schälen und...

Das perfekte Steak

So gelingt Dir das perfekte Steak
in der Pfanne! Am besten nimmt man für ein...